Über mich

Werdegang und Motivation

Persönlich und beruflich war ich schon immer sehr interessiert am Austausch mit Menschen. Nach einer kaufmännischen Lehre habe ich mich neuorientiert und ein Studium in der Sozialpädagogik abgeschlossen. Schon vor dem Studium habe ich ein grosses Bedürfnis verspürt, Menschen persönlich zu begegnen. Also habe ich einen Verein gegründet, welcher sich auf den Strassen Zürichs im Bereich der Gassenarbeit engagierte. Ich durfte diesen Verein acht Jahre lang führen, bis er sich aufgelöst hat, da ich auf Weltreise ging.

Während der Reise habe ich viele spannenden Menschen und ebenso viele interessante und schmackhafte Gerichte kennenlernen dürfen. Verschiedene Kulturen haben mir die Augen geöffnet und ich nahm die Welt bunter und vielseitiger wahr. Unterwegs traf ich immer wieder Menschen, welche sehr interessiert am Veganismus waren. Durch gemeinsames Kochen in Hostels entstanden viele Freundschaften, verteilt über den Globus. Als ich die Reise beendet hatte, zog ich nach Basel und begann da ein neues Kapitel.

Ich habe unterwegs die Schönheit und zugleich die Verwüstung unserer schönen Erde mitbekommen. Da ich seit dem Jahr 2015 vegan lebe und mir die positiven Aspekte dieser Ernährung (sowie gesundheitlich als auch ökologisch) sofort einleuchteten, hat es mich keine grosse Kraft gekostet, mich voller Elan in diese neue Ernährungform zu stürzen. Im Jahr 2015 war die Auswahl an veganen verarbeiteten Lebensmitteln durchaus geringer als heute. Also habe ich viele Gerichte selbst ausprobiert und hergestellt, oft stundenlang experimentiert und mich in diverse Themen eingelesen. In Diskussionen (und von diesen gab es genung) war ich zwar gerüstet – doch nicht mit wisssenschaftlich fundiertem Wissen. Deshalb habe ich mich entschieden, mich in diese Richtung auch professionell weiterzubilden. Als Resultat habe ich im März 2021 die Ausbildung als vegane Ernährungsberaterin abgeschlossen.

Die Verteilung unserer Nahrungsmittel ist noch immer so schlecht, dass 800 Millionen Menschen weltweit an Hunger leiden müssen. Das Thema Veganismus ist noch immer mit Vorurteilen behaftet und ich begegne täglich Mythen, welche heute problemlos aufgelöst und widerlegt werden können. Zivilisationskrankheiten sind so weit verbreitet wie noch nie. Mit fundiertem Wissen und individuellen Angeboten möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie ökologisch und doch bunt und schmackhaft leben können. Ich würde mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen! Gerne können Sie auch meinen Blog lesen – da schreibe ich frei von der Leber weg was mich so beschäftigt.

Datenschutz